Menu

Fahrzeugweihe im Zuge des 2.Sommerfestes

Letztes Wochenende wurde nicht nur das zweitägige Sommerfest der Stadtfeuerwehr Rottenmann gefeiert, sondern auch die Fahrzeugweihe des neuen HLF3 Tunnel abgehalten.

Neben einer Vielzahl von Fest- und Ehrengästen, fanden sich viele Abordnungen der Feuerwehren des Abschnittes Paltentales und erfreulicherweise darüber hinaus, zu diesem feierlichen Ereignis in der Bahnhofsstraße ein.

Neben den zahlreich erschienenen Festgästen, durften HBI Harald Grogger und ABI August Gassner zahlreiche Ehrengäste wie, BGM Günter Gangl, den Stadtpfarrer Mag. Johann Huber, OBR Reinhold Binder, BR Benjamin Schachner, ABI Roland Rohrer, Obmann des Roten Kreuz Rottenmann Alfred Bernhard, Vize BGM Klaus Baumschlager, Stadtrat Hanspeter Hofer sowie EOBR Heinz Hartl zur feierlichen Segnung des neuen Einsatzfahrzeuges begrüßen.
Unter der musikalischen Begleitung einer Abordnung der Stadtkappelle Rottenmann, wurde nach den Grußworten der Ehrengäste das neue HLF3 Tunnel von Stadtpfarrer Mag. Johann Huber gesegnet und mit der symbolischen Schlüsselübergabe in den Dienst der Feuerwehr Rottenmann gestellt.

Ein würdiger Rahmen wie dieser, dient auch der Auszeichnung und Ehrung verdienter Kameraden, und das Kommando der FF Rottenmann wurde während des Festaktes für ihre Verdienste besonders geehrt und ihnen das Verdienstabzeichen des Österreichischen Bundesfeuerwehrbandes in Bronze verliehen:

Verleihung des Verdienstabzeichens des ÖBFV 3. Stufe (Bronze) an:
ABI August Gassner
HBI Harald Grogger

Bevor am Abend die Band „Sumawind“ wieder äußerst stimmkräftig für eine perfekte Abendunterhaltung sorgte, führte uns das Rottenmanner Blechgeschwader, eine Abordnung der Stadtkappelle Rottenmann unter der Leitung von Hrn. Manfred Steiner jun. Stimmungsvoll durch den Nachmittag.
Der Festakt und die Fahrzeugsegnung konnten somit im und um das Festzelt gemütlich ihren Ausklang finden und wir möchten uns bei allen Ehren- und Festgästen für euren Besuch bedanken!

Bericht & Bilder: OBM Wolfgang Leitner / FF Rottenmann

weiterlesen ...

Abschnittsfunkübung Abschnitt 06 Paltental - Kommunikation bei einem großflächigen Stromausfall 2023

Nachdem im Falle eines großflächigen, längerdauernden Stromausfalles die Alarmierungsmöglichkeiten der Feuerwehr und die Kommunikation per Sprechfunk nicht mehr gegeben sind, gilt es bereits im Vorfeld dementsprechende Vorsichtsmaßnahmen, Vorkehrungen und Übungen für den Ernstfall vorzunehmen. Genau dieses Szenario war der Übungsschwerpunkt der am letzten Freitag abgehaltenen Abschnittsfunkübung des Feuerwehrabschnittes 06 Paltental.

In diesem Extremfall (Ausfall aller netzabhängigen Kommunikationsmöglichkeiten) bleibt den Einsatzkräften nur mehr Direktmodus (BOS DMO), dem 4-Meter-Band und auch das Festnetztelefon zur Kommunikation übrig.
Um die Alarmierung und Kommunikation unter den Feuerwehren des Abschnittes zu üben, wurde der Abschnittsführungsstab 06 Paltental im Rüsthaus Rottenmann errichtet und mit allen Feuerwehren des Abschnittes Kontakt aufgenommen. Nach der Unterweisung des Führungsstabes wurde auf Notstromversorgung per Notstromaggregat umgestellt, um unter reellen Bedingungen mit der Abschnittsübung zu beginnen.
Unter Ausnützung aller möglichen Kommunikationsmittel und der Aussendung von Lotsen konnte mit allen 14 eingesetzten Feuerwehren Kontakt aufgenommen werden und diese zu zahlreichen Übungsszenarien alarmiert werden. Nach erfolgreicher Abarbeitung der Übungsszenarien und erfolgreicher Kommunikation zwischen allen eingesetzten Feuerwehren, trafen sich die die Teilnehmer der 14 Feuerwehren zur Übungsnachbesprechung im Rüsthaus Rottenmann
Abschließend konnten ABI August Gaßner und der Abschnittsfunkbeauftragte BM Stefan Lackner sich bei über 70 Feuerwehrkameradinnen und Feuerwehrkameraden für eine erfolgreiche und bestens durchgeführte Abschnittsübung bedanken.

Bericht und Bilder: FF Rottenmann / OBM Wolfgang Leitner

weiterlesen ...