Menu

Tragische Bergung in Oppenberg am 16.07.2020

Tragische Bergung in Oppenberg am 16.07.2020

Am Nachmittag den 16. Juli wurde die Feuerwehr Rottenmann über die stille Alarmierung nach Oppenberg gerufen.

Ein Landwirt wurde bereits mehrere Stunden vermisst und Angehörige sichteten einen Stiefel in der hofeigenen Jauchegrube. Nach der Entleerung der Grube mussten die Einsatzkräfte leider feststellen, dass ein lebloser Körper am Grund lag. Über den Leiterweg konnte ein Atemschutztrupp der Stadtfeuerwehr die Bergung durchführen. Mittels Korbtrage und Arbeitsleine konnten die Einsatzkräfte den Leichnam nach oben bringen. Nach intensiven Reinigungsarbeiten konnte der Einsatz nach ca. 3 Stunden beendet werden.
 

Näheres zu diesem Einsatz:

  • Ausrüstung: RLF-A 2000, LKWA
  • Einsatzdauer (Std.): 3
  • Mann: 11